Echte Innovation mit

DESIGN THINKING

Bedürfnisse identifizieren, überzeugende Lösungen finden und unternehmerische Risiken reduzieren

© shutterstock – REDPIXEL.PL, 2021

KRISE ALS INNOVATIONSTREIBER

Die Corona-Krise hat viel Kreativität freigesetzt und Menschen aus der Not heraus erfinderisch gemacht. In kürzester Zeit entstanden neue, sehr erfolgreiche Geschäftsmodelle, Produkte und Services. Entscheidend hierfür waren jedoch nicht negative Antreiber wie Zukunftsängste oder Unsicherheit. Diese Faktoren wirken sogar eher hemmend auf kreatives Denken. Es war vielmehr der Wegfall alter Muster und Regeln, der die kreative Energie freisetzte: Bestehende Systeme funktionierten nicht mehr, die Welt durfte wieder völlig anders gedacht werden, schnelle Lösungen und Ausprobieren war möglich. Nichts musste perfekt sein, Zeit und Geld waren knapp, in kurzen Zyklen wurden rudimentäre Lösungen am Kund*innen getestet und weiterentwickelt, bis sie echten Nutzen erzeugten. Das sind die Grundprinzipien von Design Thinking.

MIT DESIGN THINKING ZUR ECHTEN INNOVATION

Design Thinking ermöglicht in kurzer Zeit und mit meist wenig, jedoch spielerischem Aufwand Lösungen zu entwickeln, die aus Nutzer*innensicht überzeugend sind. Die Schwerpunkte: