TEAMRESILIENZ

Von der Fähigkeit, als Team flexibel und agil auf Krisen zu reagieren und an den äußeren Widerständen zu wachsen.

Schon Aristoteles hat gesagt: das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Das gilt auch für Teams, denn Teamresilienz ist mehr als resiliente Teammitglieder.
Ein Team zeichnet sich durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Menschen mit vielfältigen Stärken und Erfahrungen aus. Es hat eine innere Struktur, um Abläufe und Kommunikation zu regeln. In Krisenzeiten wird diese Struktur auf die Probe gestellt und es stellt sich die Frage, ob die gewachsenen Strukturen auch in Krisenzeiten tragen.

Sind wir als Team so aufgestellt, dass wir eine Krise unbeschadet überstehen können?

Dazu gehören die Fragen nach Abläufen, Kommunikationsstrukturen, Führung und Zusammenarbeit unter Stressbedingungen.
Die Resilienz eines Teams spiegelt sich in erster Linie in seiner Teamkultur wider. Dabei geht es um Verbundenheit, Fehlerkultur und lösungsorientierte Kommunikation. Werte, Sinn und das gemeinsame Bekenntnis zu den Organisationszielen sind verbindende Elemente im Team. Diese Haltungen sorgen dafür, dass das Team flexibel und agil auf unbekannte und herausfordernde Situationen reagieren kann. Dadurch wird Komplexität bewältigt und das Team kann langfristig motiviert und ohne auszubrennen arbeiten.